12.05.2020 – Erdrutsche, Überwemmungen, Corona

Hilferuf von Sr. Carmen aus Ruli

Am 12.05.2020 erreichte uns ein Hilferuf von Sr. Carmen aus Ruli:

Die Lebensbedingungen der Armen haben sich durch die Einschränkungen durch den Covid19 Lockdown sehr verschlechtert und nun haben die diesjährigen katastrophalen Regenfälle noch viele Hütten weg geschwemmt, Hänge rutschten ab, Felder sind vernichtet, Ziegen und Kühe ertrunken. Menschen, die alles verloren haben kampieren im Freien oder wurden in Kirchen oder in unserem Krankenhaus aufgenommen.

      

Sr. Carmen wird einen Nothilfeplan schicken und bittet um Unterstützung. Sie bedankt sich im Voraus für unsere Hilfe.

Augustin hat einen schrecklichen Film geschickt, wie der Fluss die Brücke zwischen dem Sektor Ruli und dem Distrikt Gitarama (heute Muhanga) mit 5 Menschen davon reißt.

                (20.05.09. Nyabarongo Video)

In Gedanken sind wir in Ruli.
Erika


Durch die großartige Unterstützung aus unserem Freundeskreis konnten wir im Juni 21.950 € als Soforthilfe nach Ruli senden und am 29. Juni kamen die ersten Bilder der Verteilung der Hilfsgüter an die von den Erdrutschen betroffenen Menschen. Von dem Geld wurden neue Wellblechdächer, Laken und Zudecken, Nahrungsmittel und Medikamente bezahlt, sowie Krankenkassenkosten für die Armen übernommen.

     

Ganz herzlichen Dank im Namen der von den Erdrutschen und Überschwemmungen Betroffenen an alle Spender. Die Lebensbedingungen der armen Bevölkerung hat sich auch durch die Maßnahmen gegen die Corona Pandemie sehr verschlechtert. Nun haben doch viele im Umkreis von Ruli wenigstens wieder ein Dach über dem Kopf.

MURAKOZE CYANE !


Dankschreiben 24.07.2020

Wir haben die Ehre, uns für Ihr Wohlwollen und Ihren großen Beitrag zur Unterstützung des Ruli Krankenhauses und des Sektors Ruli,  insbesondere in der Zeit der Naturkatastrophe durch starken Regen herzlich zu bedanken. In der Tat möchte das Krankenhaus Ruli und die Bevölkerung des Sektors Ruli diese Gelegenheit nutzen, um Ihnen für Ihre großartige Unterstützung in dieser schweren Zeit zu danken:

  • Zahlung von Behandlungskosten für Patienten, die von Januar bis Juni 2020 nicht zahlen konnten
  • Zahlung der Krankenversicherung und Dächer für Familien, die unter den Folgen  der Naturkatastrophe litten
  • Verteilung von Lebensmitteln an Familien verteilt werden, die keine Nahrung finden konnten, verursacht durch die Auswirkungen der starken Regenzeit und wegen der Einschränkungen der COVID-19 Pandemie.

In der Hoffnung auf eine wohlwollende und kontinuierliche Hilfe für unsere Region Ruli, möchten wir nochmal unseren großen Dank ausprechen.

Dr. KANEZA Déogratias
Direktor des Krankenhauses Ruli


Dankschreiben  16.07.2020

Liebe Frau Hauß-Delker und Freundeskreis!

Mit großer Freude hat die gesamte Pfarrei Shyorongi Ihre Hilfe in dieser schwierigen Zeit, in der wir uns befanden, erhalten.

In der Tat bedankt sich die gesamte Pfarrei Shyorongi für 60 neue Dächer und die Bezahlung der Krankenversicherung für 114 Arme. Unsere Region ist leider häufiger von Naturkatastrophen und den Krankheiten, die daraus resultieren betroffen.

In der Hoffnung, dass wir Sie eines Tages wieder sehen werden, versprechen wir Ihnen ein Gedenken im Gebet.

Möge Gott Ihre Aktivitäten segnen und unter seiner Gnade halten.

Abt Emmanuel SEBAHIRE
Pfarrer der Pfarrei Shyorongi



 

 

About the Author: